Ingrid Pavic und Miriam Balcerek: Zwei der zwölf Wild Girls, die Namibia unsicher machen.

Wild Girls: Gute Quoten zum Auftakt

11.07.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Menne

Zwölf Promi-Damen, Namibia, Zickereien - sind das die Zutaten einer erfolgreichen RTL-Show?

Durchaus. Das besagen jedenfalls die Einschaltquoten der ersten Ausgabe von "Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika".

Rund 1,51 Millionen 14- bis 49-Jährige interessierten sich für das Format. Damit erreichte die Trash-Show einen Marktanteil von guten 14,6 Prozent.

Insgesamt schalteten 2,62 Millionen Zuschauer ein, um das Treiben von Ingrid Pavic, Miriam Balcerek oder etwa Sarah Knappik in der afrikanischen Wüste zu erleben.

Den Tagessieg konnten die "Wild Girls" aber dennoch nicht für sich verbuchen, denn dieser ging an eine Folge der Erfolgs-Sitcom "How I Met Your Mother" auf ProSieben.

Aber dennoch: Die Quoten der Auftaktsendung waren zwar nicht bombastisch, dürften den Sender aber hoffnungsvoll stimmen, einen Quoten-Garant für die meist eher schwachen Sommermonate gefunden zu haben.

Fremdschämen, Zickereien und selbstverliebte Z-Promis - diese Zutaten machten ja bereits Formate wie das "Dschungelcamp" zu Quoten-Hits...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion