Spielt Jordan Carver ein falsches Spiel?

Wild Girls: Nur Sara Kulka und Jordan Carver sorgten für Action

10.07.2013 > 00:00

© RTL

Eigentlich hielten sich die Zickereien der zehn Kandidatinnen in der RTL-Show "Wild Girls" noch sehr in Grenzen. Die Ladys haben sich nach Kräften bemüht, ihre Krallen am Anfang noch nicht auszufahren.

Doch ganz ohne Streit ging es auch in der ersten Folge von "Wild Girls" nicht. Gleich zu Beginn provozierte das erste "Spiel" die Konkurrenz zwischen den Kandidatinnen. Nach der Begrüßungsrunde wurde ihnen mitgeteilt, dass die ersten vier, die das Dorf, in dem sie in Namibia leben werden, erreichen, eine Belohnung bekommen.

Für Kader Loth kein Grund zur Eile: "Ich werde meine Kräfte noch länger brauchen. Darum muss ich nicht gleich am ersten Tag Vollgas geben." So gelassen sehen das aber längst nicht alle. Die meisten der "Wild Girls" stürmen los, an der Spitze die ambitionierte Fiona Erdmann.

Schließlich waren drei bereits am Ziel - also nur noch ein Platz frei für die Belohnung. Sara Kulka und Jordan Carver waren gleichauf. Angefeuert von den drei anderen startete dann das Geschube. Jordan Carver gab Sara Kulka erstmal einen ordentlichen Stoß. Die quittierte das Ganze, indem sie Jordan Carver gepflegt auf den Wüstenboden beförderte.

Sara Kulka wurde vierte und durfte sich freuen: Die vier schnellsten durften nämlich die erste Nacht in der Luxus-Hütte verbringen.

Das wollte Sara Kulka aber sowieso nicht und sie tauschte ihr wohlverdientes Bett mit Jordan Carver. Umsonst geschubst.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion