In der Wüste ist alles trocken, außer ihrem Mundwerk!

Wild Girls: Sarah Knappik – Dramaqueen reloaded?

08.07.2013 > 00:00

© RTL

Sarah Knappik ist vielen Leuten ein Begriff. Einst wurde sie in der Show "Germanys Next Topmodel" an der Seite von ihrer damaligen Busenfreundin Gina Lisa Lohfink bekannt, dann zog sie ins Dschungelcamp ein und schrie, heulte, zickte und keifte, bis alle anderen Mitbewohner gegen sie waren und Sarah Knappik freiwillig das Camp verließ. Ganze sechs Mal wurde sie damals von den Zuschauern in die "Dschungel-Prüfung" gewählt. Diesen Rekord konnte nur Georgina Fleur dieses Jahr knacken, mit sieben Dschungelprüfungen.

Im Juli zickt und zetert sich Sarah Knappik jetzt durch die Wüste.

Neben vielen minderberühmten Promidamen stöckelt sie auf High Heels durch das tiefste Afrika und muss mit ihren Konkurrentinnen bei "Wild Girls" in Challenges gegeneinander antreten. Ist Sarah Knappik mittlerweile ruhiger und reifer geworden? Wohl eher nicht!

Über den Vergleich mit ihrer Dschungel-Zicken-Kollegin Georgina sagte Sarah in einem Interview mit Bild: "Quatsch: Ich bin unvergleichbar und einzigartig. Außerdem bin ich authentisch im Gegensatz zu Georgina. Ich fand mich im Camp auch lustiger. Dennoch: Auch Georgina wird gemobbt. Ich hab dieses Mobbing in positiven Ehrgeiz verwandelt. Ich bezweifle, dass ihr das gelingt, da sie sich gar nicht selbst reflektiert. Ich sehe keine Parallelen zu mir."

Doch der neuen Wüsten-Show "Wild Girls, Moderator Andreas Jancke, gibt bei Bild einen kleinen Einblick über das Verhalten von Sarah Knappik während der Dreharbeiten: "Alle Welt erwartet natürlich, dass Sarah Knappik durch die Decke geht und allen Menschen das Leben schwer machen wird, aber warten wir mal ab. Sie hat jedenfalls gesagt, dass sie das Messer zwischen den Zähnen trägt. Ich glaube, sie möchte das Ding unbedingt gewinnen, ABER: Alle anderen eben auch, und so haben wir ja dann einen schönen Wettbewerb."

Die Trash-TV-Show des Sommers wurde übrigens schon von Anfang bis Ende Mai abgedreht. Das war möglich, da dieses Mal nicht das Publikum entscheidet, wer die Show verlassen soll, sondern die Kandidatinnen selbst. In mehreren Nominierungsrunden entscheiden die Frauen selbst, wer die Show verlassen muss, das heißt mit Stutenbissigkeit kommt man in dieser Show absolut nicht weit. Wie wir wissen, ist aber gerade das Giften gegen andere Frauen eine von Sarah Knappiks größten Stärken. Mal gucken wie weit das ehrgeizige Model es in dieser Trash-Show bringen wird.

"Wild Girls Auf High Heels durch Afrika" - das RTL-Wüstencamp gibt es ab Mittwoch um 21.15 Uhr und es werden sieben Folgen zu sehen sein.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion