Will Smith schickt seine Kinder ins Camp

Will Smith schickt seine Kinder ins Camp

18.12.2012 > 00:00

Will Smith reichen die Allüren seiner Kinder - der Hollywood-Star will sie jetzt in ein Erziehungscamp schicken. Der "Independence Day"-Schauspieler und seine Frau Jada Pinkett Smith wollen sich von ihrer Rasselbande nicht mehr unterkriegen lassen, wie ein Insider jetzt der Zeitschrift "National Enquirer" verrät: "Will und Jada haben alles in ihrer Macht stehende getan, um starke, unabhängige Kinder zu erziehen, aber jetzt haben sie das Gefühl, dass sie Jaden und Willow einfach zu viele Freiheiten gelassen haben", bedenkt der Informant. "Sie haben sich sehr gestritten, wie man die Kinder am besten großzieht und haben sogar professionelle Hilfe gesucht, aber jeden Tag scheint es neue Geschichten um ihre Kinder zu geben." Nun würde es dem Paar reichen und die letzte Lösung ist ein Erziehungscamp: "Zusammen haben sie sich für ein Erziehungslager entschieden, das die Manieren der Kinder verbessern soll", weiß die Quelle und erklärt, was die zwölfjährige Willow und den vierzehnjährigen Jaden dort erwartet: "Es wird strengere, sehr viel strukturiertere Schulen geben, der Zugang zu Computern wird verringert und es wird weniger Fernsehen geben. Außerdem wird sehr genau geguckt, mit wem sie befreundet sind und was sie in ihrer Freizeit machen." Die Kinder des Hollywood-Pärchens sind bereits selbst berühmt, fielen jedoch auch schon durch Internetbeleidigungen und radikale Haarschnitte auf. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion