Will Smith: Zudringlicher Reporter entschuldigt sich

Will Smith: Zudringlicher Reporter entschuldigt sich

24.05.2012 > 00:00

Will Smith kann aufatmen - sein zudringlicher Fan wird dem Star bei einem möglichen zweiten Treffen "nur die Hand schütteln". Der Schauspieler wurde bei der Moskauer Premiere seines neuen Films "Men in Black 3" von einem begeisterten Reporter geküsst, woraufhin der verdutzte Star dem zudringlichen Bewunderer eine leichte Ohrfeige verpasste. Nun hat sich Vitalii Sediuk für sein Fehlverhalten entschuldigt und erklärte gegenüber HipHollywood.com: "Es tut mir Leid, Will. Meine Emotionen sind mit mir durchgegangen und ich entschuldige mich für mein Verhalten. Das war wohl etwas zu viel", sieht er ein und beteuert, dass er den Weltstar nicht verärgern wollte: "Ich respektiere Smith als Schauspieler wirklich sehr", erklärt er. "Als ich ihn in Moskau getroffen habe, wollte ich etwas tun, um ihm zu imponieren. Ich küsse nicht jeden Mann oder jede Frau auf der Straße, aber diesmal habe ich mich dazu entschieden, genau das zu tun. Aber", so verspricht der Reporter, der etwas dazugelernt zu haben scheint, "das nächste Mal, wenn ich ihn treffe, dann werde ich ihm nur die Hand schütteln." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion