Willi Herren spricht von seiner Vergangenheit

Willi Herren: „Ich wollte nicht mehr leben!“

13.08.2017 > 12:08

© SAT.1

Bittere Tränen bei Willi Herren! Der Mallorca-Sänger sprach vor seinen „Promi Big Brother“-Mitstreitern offen über seine Vergangenheit als Drogenabhängiger und gab sich dabei sehr verletzlich.

„Ich habe wirklich nichts ausgelassen – nichts. Ich war mal kokainabhängig, habe sechs Aufenthalte in der Betty-Ford-Klinik hinter mir. Ich habe bestimmt zwei Jahre meines Lebens in Kliniken verbracht“, erzählt der 42-Jährige. Auch wenn er inzwischen nicht mehr abhängig ist und stolz darauf sein kann, sein Leben umgekrempelt zu haben, so schmerzen ihn die Gedanken an die Vergangenheit noch immer. „Ich war kaputt. Ich war nicht der Willi, ich war wer ganz anderes. Ich kam mit meinem Leben nicht mehr klar, ich wollte auch nicht mehr leben“, gesteht er.

Nun will der Schlagerstar durch die Teilnahme bei „Promi Big Brother“ endgültig mit diesem Kapitel seines Lebens abschließen und im Falle eines Sieges seine Schulden beim Finanzamt abbezahlen.

 
TAGS:

High Heels Hilfe: Nie wieder schmerzende Füße dank dieser Tipps

Lieblinge der Redaktion