Williams gibt Mutter Schuld an Heirats-Aufregung

Williams gibt Mutter Schuld an Heirats-Aufregung

09.12.2009 > 00:00

Robbie Williams hat die weitverbreitete Medienaufregung um seinen Heiratsantrags-Scherz auf den großen Wunsch seiner Mutter nach Enkelkindern zurückgeführt. Der britische Popstar hatte während eines Interviews im vergangenen Monat im australischen Radio im Spaß um die Hand seiner langjährigen Freundin Ayda Field angehalten - und seine Mutter Jan nährte Spekulationen, indem sie die Neuigkeit gegenüber der Presse zu bestätigen schien. Der Sänger glaubt aber, dass sie nur über die Berichte sprach, weil sie sich danach sehnt, dass er eine Familie gründet. Williams: "Es war kein Medien-Trick und ich werde wahrscheinlich eines Tages heiraten, aber ich habe mich nicht verlobt. Ich gab dieses Radio-Interview in Australien und sie sagten, dass alle sich verloben, also sagte ich, 'Na, dann los.' Als Nächstes hat meine Mum es jedem erzählt. Meine Mum sagte, 'Oh ja, oh ja. Ich habe den Hut gekauft, ich habe eine Karte gekauft.' Sie will einfach Enkelkinder und will den Prozess beschleunigen... Ich bekam eine Karte von meiner Mum, in der sie mir gratulierte!" © WENN

Lieblinge der Redaktion