Willow Smith: Dates bis auf weiteres tabu

Willow Smith: Dates bis auf weiteres tabu

30.05.2012 > 00:00

Will Smith legt zu Hause die Regeln fest - seine Tochter Willow wird noch einige Zeit bis zu ihrem ersten Date verstreichen lassen müssen. Der Schauspieler hat jetzt verraten, dass er sich dieselben Sorgen macht wie alle Väter, deren Töchter kurz vor ihrem ersten Date stehen. Dass seine elfjährige Willow sich irgendwann mit Jungs treffen wird, sei allerdings unausweichlich, gibt Smith zu bedenken. "Das wird passieren und ich mache mir deshalb wirklich Gedanken", gesteht er. "Da ich zwei Jungs und ein Mädchen habe, habe ich inzwischen realisiert, dass die Jungs bei anderen Familien für Ärger sorgen und die Mädchen ihn nach Hause bringen", scherzt er im Gespräch mit dem "People" Magazin. "Wir haben also gerade die Regeln festzusetzen, denn wir müssen für die Jungs und für Willow faire Regeln festlegen. Wenn Willow einen Jungen mit nach Hause bringt, dann werde ich ihn abchecken und alles über ihn herausfinden", kündigt der "Men in Black"-Star an. Wenn es nach ihm geht, wird bis dahin jedoch noch viel Zeit ins Land gehen, verspricht der Schauspieler. "Das wird erst passieren, wenn sie 40 ist, dann darf sie auf Dates gehen", kündigt er an. © WENN

Lieblinge der Redaktion