Er ist der Mann hinter dem Tennis-Wunder.

Wim Fisette: So bescheiden ist der Trainer von Sabine Lisicki!

05.07.2013 > 00:00

Er ist DER Mann, der sie dahin gebracht hat, wo sie jetzt steht. Wim Fissette (33) steht dem deutschen Tenniswunder Sabine Lisicki (23) als Trainer mit Rat und Tat zur Seite.

Und jetzt hat es die Tennisheldin bis ins Finale von Wimbledon geschafft. Das hat sie unter anderem ihrem Trainer zu verdanken.

Wim Fissette arbeitet seit Mai mit Sabine Lisicki zusammen. Gegenüber "Bild" erklärt der Belgier seine Taktik: "Ich habe ihr gesagt, dass sie aggressiv spielen soll. Denn dann macht sie weniger Fehler. Wenn Sabine vor die Grundlinie zurückweicht, macht sie mehr Fehler, als wenn sie angreift."

Der Plan ging auf. Im nervenaufreibenden Match gegen die Polin Radwanska konnte Sabine den Sieg holen und steht somit im Wimbledon-Finale.

Ihr Trainer hat ihr Selbstbewusstsein gestärkt und sie dazu ermutigt, Risiken im Spiel einzugehen. Ausserdem ist Wim ein Meister darin, seinen Schützling mit exakten Analysen auf ihre Gegnerinnen vorzubereiten.

Trotzdem gibt er sich bescheiden. Er selbst sagte. "Vater Richard hat eine sehr gute Arbeit geleistet, technisch und taktisch. Da muss man gar nicht viel ändern, nur einige Details."

Lisicki-Fissette scheint ein echtes Dream-Team zu sein und die Chancen stehen gut, dass die Power-Blondine den Sieg morgen im Endspiel nach Deutschland holt.

Die Daumen sind auf jeden Fall gedrückt.

Lieblinge der Redaktion