Winehouse trifft Hasselhoff

Winehouse trifft Hasselhoff

04.11.2009 > 00:00

Amy Winehouses Vater Mitch hat mit David Hasselhoff Freundschaft geschlossen, nachdem der Star für eine neue Internet-Serie auf dem Rücksitz seines Taxis saß. Mitch Winehouse, ein Londoner Taxi-Fahrer, holte den ehemaligen "Baywatch"-Star für seine Online-Sendung "Mitch Winehouse's Showbiz Rant" heran, in der er Prominente in der britischen Hauptstadt herumfährt, während er sich mit ihnen unterhält. Winehouse verrät, dass er und Hasselhoff sich gut verstanden, nachdem sie anfingen, über ihre Töchter zu reden. Mitch Winehouse: "David Hasselhoff war toll. Taxi-Fahrer sind bekanntermaßen gesprächig und ich habe sie (die Prominenten, für die Serie) eingefangen. Sie können nicht raus und sie können nicht sagen, ich will nicht hören, was du zu sagen hast - manche Leute machen das. Wir sollten 45 Minuten lang zusammen sein, aber wir waren ein paar Stunden lang zusammen. Was für ein großartiger Tag! Er liebt seine Töchter - ich liebe meine Tochter. Was ich an ihm mochte - denn ich habe ihn auch beobachtet - ist, dass, als wir auf der Straße waren, er herumlief, Leute kamen auf ihn zu und sagten, 'David, ich bin ein großer Fan von 'Knight Rider', 'Baywatch'.' Ich bemerkte die Zeit, die er mit ihnen verbrachte. Er war warmherzig, er hat sie nicht verjagt oder so was." Winehouses Taxi-Talkshow läuft auf www.livingtv.co.uk. © WENN

Lieblinge der Redaktion