Wir sind Helden: Pause auf unbestimmte Zeit

Wir sind Helden: Pause auf unbestimmte Zeit

05.04.2012 > 00:00

Wir sind Helden haben gestern auf ihrer Webseite verkündet, dass die Band für unbestimmte Zeit pausieren will. Die Band gab die Trennung auf Zeit gestern auf ihrer Webseite bekannt und die Musiker erklärten ihren Fans: "Wir sind erst einmal raus." Zwar hätten sich die vier redlich bemüht, trotz eigener Familien und verschiedener Wohnorte einen gemeinsamen Nenner zu finden, begründeten sie ihre Entscheidung weiter, trotzdem gönnen sie sich nun eine kreative Pause: '"Wir sind erst mal raus' heißt: diese uns sehr liebe, wunderschöne, bescheuerte Band pausiert auf unbestimmte Zeit", informierte die Band ihre Fans. "Wir alle hängen sehr an diesem, unserem gemeinsamen Baby und so haben wir trotz numeroser echter Kinder, dreier Heimatstädte und diverser Abnutzungserscheinungen festgehalten an einem immer unmöglicher werdenden Unterfangen - so lange es ging. Und dann noch ein bisschen länger." Zunächst haben sich Judith Holofernes, Jean-Michel Tourette, Pola Roy und Mark Tavassol darum auch nur für eine Pause entschieden und schließen weitere Projekte der Bandmitglieder nicht aus, wie sie weiter verkündeten. Ihren ersten großen Erfolg feierten Wir sind Helden 2003 mit der Single "Guten Tag", danach folgten Hits wie "Aurélie" und "Gekommen um zu bleiben". © WENN

Lieblinge der Redaktion