Wird Neverland ein öffentlicher Park?

Wird Neverland ein öffentlicher Park?

14.07.2010 > 00:00

Michael Jackson-Fans werden vielleicht bald doch die Möglichkeit haben die Neverland Ranch zu besuchen - denn ein kalifornischer Politiker will sie zum State Park machen. Der "Thriller"-Sänger hatte das Anwesen in Santa Barbara im Jahr 2005 verlassen, nachdem es in Zusammenhang mit dem Kindesmissbrauchs-Prozess gegen ihn von der Polizei durchsucht wurde. Inzwischen gehört es der Investmentfirma Colony Capital LLC, der Jackson die Ranch im Jahr 2008 für 35 Millionen Dollar überschrieb. Der kalifornische Parlamentsabgeordnete Mike Davis hat nun vorgeschlagen, Neverland zu einem offiziellen State Park zu erklären, um das Anwesen als historischen Ort zu erhalten. Wenn der Antrag vom Parlament angenommen wird, werden Jackson-Fans die weitläufige Anlage besuchen können. Im letzten Jahr (09) gingen jedoch bereits Bewohner des anliegenden Santa Ynez Valley auf die Barrikaden als erste Gerüchte durchsickerten, Neverland solle zu einer Touristenattraktion gemacht werden. © WENN

Lieblinge der Redaktion