Seit der Geburt von Kaya ist Wladimir Klitschko kein Egoist mehr

Wladimir Klitschko: So sehr hat Baby Kaya hat sein Leben verändert!

24.01.2015 > 00:00

© Getty Images

Für Wladimir Klitschko (38) ist Ende des vergangenen Jahres eine ganz neue Ära angebrochen. Seit dem 9. Dezember ist der 38-Jährige nicht länger "nur" Sport-Star, sondern auch Vater. An diesem Tag brachte seine Verlobte Hayden Panettiere (25) nämlich das erste gemeinsame Kind der beiden zur Welt.

Dass Wladimir von seinem kleinen Töchterchen hin und weg ist, das ließ sich schon kurze Zeit später im ersten Interview nach der Geburt erkennen. Wie sehr Kaya Evdokia sein Leben allerdings tatsächlich auf den Kopf gestellt hat, das verrät der Boxer erst jetzt.

"Vorher war ich ein Egoist. Es ging immer nur um mich und wieder um mich", erklärt Wladimir gegenüber der "Gala". Und schwärmt: "Nun spüre ich die Flügel auf meinem Rücken. Es ist ein riesiger Unterschied zwischen dem Zustand vor der Geburt meiner Tochter Kaya und dem jetzigen"

Und deswegen ist es irgendwie auch kein Wunder, dass der Sportler eines noch ganz unbedingt loswerden möchte: "Ich kann nur jeden Mann und jede Frau, die noch keine Kinder haben, motivieren, Kinder zu machen. Das Leben macht viel mehr Sinn."

TAGS:
Lieblinge der Redaktion