Krank und verletzt: Wer kann am Freitag spielen?

WM 2014: Fehlen die DFB-Helden gegen Frankreich?

02.07.2014 > 00:00

© Getty Images

Am Freitag spielt Deutschland in Braslilien im Viertelfinale der Fußball-WM. Doch der Einzug in die nächste Runde ist sehr gefährdet: Gleich vier der besten Spieler könnten ausfallen!

Shkodran Mustafi zog sich einen Muskelfaserriss zu. Er kann bei der WM gar nicht mehr auf den Platz: "Er spielt in diesem Turnier keine Rolle mehr", so Jogi Löw.

Mats Hummels hat sich eine Grippe eingefangen und kam im Achtelfinale nicht zum Einsatz. Er musste krank das Bett hüten, um wieder gesund zu werden. Inzwischen ist er auf dem Weg der Besserung. Am Freitag kann er voraussichtlich wieder spielen.

Dafür hat er einen DFB-Kollegen angesteckt: Die Abwehr von Thomas Müller kämpft gegen den Virus. Er war schon gegen Algerien angeschlagen, stolperte bei einem Freistoß. "Er hatte so ein bisschen Grippe-Symptome", verriet Joachim Löw. Ihm soll es ebenfalls wieder besser gehen, die DFB hofft, dass er und Mats Hummels keinen weiteren Spieler angesteckt haben.

Denn auch Bastian Schweinsteiger schwächelte. Er galt von Anfang an nicht als der fitteste Spieler. Gegen Algerien ließ er sich in der Verlängerung auswechseln. "Ich habe einen Krampf bekommen. Da muss man sich keine Sorgen machen", erklärte er später.

Vor dem nächsten Spiel macht er sich keine Illusionen: "Frankreich ist ein schwerer Brocken", so Bastian Schweinsteiger. Ob er sich der Herausforderung stellt und welche seiner DFB-Kollegen ebenfalls gesund genug sind, wird Jogi Löw wahrscheinlich heute noch bekannt geben. Für 16.45 Uhr ist eine Pressekonferenz angesagt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion