Mario Götze schoss Deutschland zum WM-Sieg.

WM-Pokal bei Party beschädigt

20.07.2014 > 00:00

© Getty Images

Heute vor einer Woche schoss Mario Götze (22) Deutschland im WM-Finale gegen Argentinien zum Weltmeister. Logisch, dass es für Jogis Jungs danach kein Halten gab: Eine ausgiebige Party beendete die Brasilienreise der DFB-Elf. Einem ist die Weltmeister-Sause allerdings gar nicht gut bekommen: Dem WM-Pokal!

Im Gespräch mit dem "Spiegel" gestand DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (63) nun, dass die Trophäe bei den Feierlichkeiten nach dem Endspiel eine Macke abbekommen hat.

"An einer Stelle ist ein kleines Stückchen abgebröckelt. Aber keine Sorge: Wir haben Spezialisten, die das reparieren können", so Niersbach. Wer den Schaden am Pokal zu verantworten hat, ist unbekannt. "Wir haben hartnäckig und investigativ recherchiert, aber die Ermittlungen wurden ohne Ergebnis eingestellt."

Wer weiß, vielleicht hat Deutschland-Fan Rihanna sich beim Feiern mit den Jungs ja heimlich ein kleines Stückchen vom Pokal gesichert...

Bei dem Weltmeister-Pokal, den Lahm, Schweinsteiger und Co. mit nach Deutschland bringen durften, handelt es sich um eine Kopie des Originals. Während das deutsche Exemplar zukünftig in einer Vitrine in der DFB-Zentrale in Frankfurt stehen wird, befindet sich das Original in einem Safe bei der FIFA in der Schweiz.

Lieblinge der Redaktion