Mr Santos kriegt Hilfe von Kaiser Franz

WM-Song: Mr. Santos rappt mit deutsche Stars "Das dicke, dicke Ding"

15.05.2014 > 00:00

© facebook / Mr. Santos

"WM-Songs können ganz schnell peinlich werden", weiß Mr. Santos, aber sein Song Dickes, dickes Ding wird wohl eher nicht dazugehören.

Jedes Jahr fliegen uns haufenweise WM-Songs um die Ohren. Manche Titel, wie 54,74,90, 2006 von Sportfreunde Stiller werden zu Hymnen, die auch bei den nächsten Meisterschaften noch mitgesungen werden. Andere Songs, wie Deutschland schießt ein Tor! von Melanie Müller werden schon weit vor der WM verrissen und von den Kritikern ins Tal der Vergessenheit gebeten.

Das dicke, dicke Ding wird sicher nicht so schnell vergessen werden, denn da wird schon im Video dazu geklotzt und nicht gekleckert.

Rapper Mr. Santos, bekannt von der Band Massive Töne, lädt sich 20 deutsche Promis ein, die im Video mitspielen und den Song abfeiern. Joko Winterscheidt, Max Herre, Palina Rojinski, Fernanda Brandao, Collien Fernandes Ulmen, Sara Nuru, Cro, Uschi Glas und noch viele mehr fordern Jogi Löw und die Nationalmannschaft auf, das "Dicke, dicke Ding" zu holen.

Als besonderer Stargast gibt sich auch "der Kaiser" Franz Beckenbauer höchstpersönlich die Ehre und posiert, wie sich das für ein Rap-Video gehört, neben einer dicken, dicken Karre.

Da wird auch Mr. Santos ganz demütig: "Beckenbauer im Video zu haben ist wie ein Ritterschlag." Dabei war der Kaiser einer der Ersten, der für das Video zusagte, erzählt Santos in der Stuttgarter Zeitung.

Da kann eigentlich nicht mehr so viel schief gehen. Der Song stimmt, das Video ist von Kaiser Franz abgesegnet, da fehlt eigentlich nur noch der Weltmeister-Titel.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion