Wolfgang Joop mischt sich in den Dolce&Gabbana-Streit ein.

Wolfgang Joop: Das sagt er zu schwulen Eltern

17.03.2015 > 00:00

© Getty Images

Im Kinder-Streit zwischen Dolce & Gabbana und Elton John hat nun auch Wolfgang Joop sich eingemischt. Der Designer hat eine klare Meinung zu homosexuellen Paaren, die Kinder haben.

Von all den lesbischen und schwulen Beziehungen, die Kinder adoptiert haben, wachsen die Kinder fantastisch auf", sagte der GNTM-Juror im Interview mit RTL.

Er geht sogar noch weiter und erklärte, dass diese Kinder es sogar besser hätten als viele von heterosexuellen Eltern: "Familie zu sein und Eltern zu sein, passiert manchen Leuten, ohne, dass sie wirklich die Voraussetzungen dazu haben. Schwule und lesbische Paare sind meistens etwas gebildeter, ich muss es wirklich sagen."

Ob er sich damit viele Freunde macht, darf man bezweifeln. Mit der Aussage wendet er sich gegen Domenico Dolce. Der hatte in der Zeitschrift "Panorama" gegen Leihmütter gewettert. Er bezeichnete die Kinder von schwulen und lesbischen Paaren als "synthetische Babys". Damit zog er sich nicht nur den Zorn zahlreicher Familien auf sich, sondern auch der von Elton John. Der Musiker hat selbst zwei Söhne, die er mit seinem Partner großzieht.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion