Wolfgang Niedecken erhält Bundesverdienstkreuz

Wolfgang Niedecken erhält Bundesverdienstkreuz

19.02.2013 > 00:00

Wolfgang Niedecken wird am Donnerstag von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Der BAP-Frontmann sollte für seine wohltätige Arbeit im Bereich der Kinderhilfe bereits im letzten Jahr mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet werden, allerdings musste die Ehrung aufgeschoben werden, nachdem Niedecken im November 2011 einen Schlaganfall erlitt und eine Auszeit zur Erholung benötigte. Diesen Donnerstag wird die Auszeichnung jedoch nachgeholt und der Sänger erhält vom Bundespräsidenten Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz der 1. Klasse. Damit wird Niedecken vor allem für seine Arbeit bei diversen Kinderhilfsaktionen geehrt, darunter "Gemeinsam für Afrika" und das von Niedecken gegründete "Rebound", das auch darum bemüht ist, ehemalige Kindersoldaten zu unterstützen und den Einsatz von Kindern im Krieg generell zu verhindern. Über diese Themen will sich Gauck nach der Auszeichnung auch mit dem 61-jährigen Musiker unterhalten. Bei einem Afrika-Besuch verriet Niedecken damals dem "Spiegel": "Wie man etwas tun kann, ich weiß es noch nicht", als er weibliche Kriegsopfer besuchte, die ein neues Leben aufbauen wollten. "Aber tun muss man hier etwas", so der Musiker. © WENN

Lieblinge der Redaktion