Wolke Hegenbarth will sich nicht dick essen

Wolke Hegenbarth will sich nicht dick essen

12.09.2012 > 00:00

Wolke Hegenbarth tut für eine Rolle nicht alles - sie setzt in ihrer neuen Serie lieber auf einen Fatsuit als auf echte Kilos. Die 32-Jährige ist seit Montag in ihrer neuen Sendung "Es kommt noch dicker" im Fernsehen zu sehen und schlüpft für die Serie in die Rolle einer Übergewichtigen. Hegenbarth, die sich für die Verwandlung jedes Mal in einen Fatsuit zwängen musste, erklärt im Gespräch mit dem "Hamburger Abendblatt", dass sie für den Part viele Unannehmlichkeiten auf sich nahm: "5 Uhr wecken, 5.30 Uhr Abfahrt, Frühstück im Auto, ab sechs auf dem Schminkstuhl. Nichts mehr essen, das Gesicht wird zur Arbeitsfläche für drei Maskenbildner. Die legten eine Silikon-Prothetik an. Fettwülste auf die Haut, Figur verändern, das ganze Programm." Trotzdem wäre es für die Aktrice nicht infrage gekommen, sich die Pfunde einfach anzufuttern. "Niemals", beteuert sie. "Ich hätte mich verdoppeln müssen. Was für eine Beeinträchtigung meines Körpers. Schließlich will ich in meinem Leben auch noch mal andere Rollen spielen." Die Verwandlung in eine über 100 Kilogramm schwere Frau setzte der sonst so zierlichen Hegenbarth aber auch mental zu, gesteht sie. "Ich fühlte mich wortwörtlich in Watte gepackt. Dieser große neue Körper hat mich zeitweise von meiner Umwelt abgeschnitten. Kollegen hatten das Gefühl, nicht mehr an mich heranzukommen. Ich wirkte auf mein Umfeld unnahbar, das war für mich eine ganz neue Erfahrung." © WENN

Lieblinge der Redaktion