Müssen wir bald TV-Abschied nehmen?

Wollnys 2.0: "Mit Drehbuch-Autor von Mitten im Leben?"

20.08.2013 > 00:00

© WENN.com

Diese Familie ist echt zu SCHRÄG um wahr zu sein! Und höchstwahrscheinlich ist auch längst nicht alles wahr, was den Zuschauern aufgetischt wird...

Wer gestern Abend die Die Wollnys 2.0" eingeschaltet hat, könnte eventuell das Gefühl bekommen haben, in einer Schripted-Reality-Show gelandet zu sein. "Mitten im Leben" lässt grüßen.

Gestelzte Dialoge, an den Haaren herbeigezogene Konfliktsituationen - die Wollnys sind ihrem Spin Off "Wollnys 2.0" inzwischen zu regelrechten Laiendarstellern geworden. Für ihre Schauspielkünste hätten Silvia & Co. glatt einen Oscar verdient - oder sagen wir: eine goldene Himbeere...

Bestes Beispiel: Sylvanas große "Baby-Beiche" vor laufender Kamera! Während sie ihrem Flo gestand, dass sie schwanger sei, filmte RTL2 "heimlich" mit. Wer soll da eigentlich noch glauben, dass Szenen wie diese nicht gestellt sind? Vielmehr stellt sich die Frage: Wie viel Wollny steckt noch in den Wollnys 2.0?

Eigentlich wäre es nur konsequent, aus den Wollnys gleich eine Pseudo-Doku wie "Familien im Brennpunkt" zu machen - oder eben "Mitten im Leben". Wie wäre es zum Beispiel mit dem Titel "Wollnys - Tag & Nacht"?

Viele Fans sehen das jedenfalls mittlerweile genauso. "Alles nur gespielt", regt sich ein User bei Facebook auf. Ein anderer meint: "Sorry, kommt mir irgendwie gespielt vor. Man merkt doch, wenn jemand die Tür aufmacht und 'lauscht'. Komisch, find ich..."

Mal sehen: Vielleicht ziehen die Macher der Familien-Doku ja bald wirklich die Konsequenz und schreiben dem Wollny-Clan ein komplettes Drehbuch auf den Leib oder orientieren sich einfach mehr an dem realen Alltag der Großfamilie, der auch ohne Script sicherlich viele spannende Themen beinhaltet...

Lieblinge der Redaktion