Wonder schluchzt während Jackson-Tribut bei Hall Of Fame-Show

Wonder schluchzt während Jackson-Tribut bei Hall Of Fame-Show

30.10.2009 > 00:00

Stevie Wonder brach in Tränen aus, als er dem verstorbenen Michael Jackson beim Rock And Roll Hall Of Fame 25th Anniversary-Konzert gestern in New York Tribut zollte. Der Soulstar tat sich mit dem R&B-Sänger John Legend zusammen, um während des ersten der zwei Gigs im Madison Square Garden den Jackson-Hit "The Way You Make Me Feel" zu performen. Die Emotionen übermannten Wonder und er musste den Song unterbrechen, um sich wieder zu fassen, nachdem er während des Refrains zu schluchzen begann - doch er beendete ihn mit der Hilfe des Publikums, das skandierte: "Lang lebe Michael Jackson!" Wonders bewegendes Tribut war nicht das einzige Highlight des Abends - Paul Simon widmete den Beatles-Klassiker "Here Comes The Sun" dem verstorbenen George Harrison und bekam nach einem kurzen Set mit seinem Simon & Garfunkel-Bandkollegen Art Garfunkel stehende Ovationen. Bruce Springsteen begeisterte die Menge, als er den Überraschungsgast Billy Joel auf die Bühne holte, um mit ihm bei einer Reihe von Joels Hits zusammenzuarbeiten, darunter "New York State Of Mind" und "Only The Good Die Young". Die zwei brachten das fünfstündige Event dann zu Ende, indem sie Darlene Love, John Fogerty, Jackson Browne und Peter Wolf auf die Bühne holten, um den Jackie Wilson-Hit "(Your Love Keeps Lifting Me) Higher And Higher" zu performen. Auf die Show, bei der auch Jeff Beck, Sting, James Taylor und Crosby, Stills And Nash auftraten, wird heute ein zweites Konzert folgen, auf dem Programm stehen unter anderem U2, Metallica und Aretha Franklin. © WENN

Lieblinge der Redaktion