Woody Allen: "Jack Nicholson ist der Größte!"

Woody Allen: Adoptivtochter erhebt schwere Missbrauchsvorwürfe!

02.02.2014 > 00:00

Kino-Altmeister Woody Allen (78) in Bedrängnis: Wenige Tage nachdem der Filmemacher mit einem Golden Globe für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde, erhebt Allens Adoptivtochter Dylan Farrow (28) schwere Vorwürfe gegen den Regisseur, beschuldigt ihn in einem offenen Brief des sexuellen Missbrauchs.

Allen habe die damals siebenjährige Farrow nach deren Adoption im Jahre 1992 missbraucht. Schon wenig später seien die Vorwürfe bekannt geworden, trotz hinreichenden Verdachts kam es jedoch nie zu einer Anklage.

"Dass er davongekommen ist mit dem, was er getan hat, hat mich verfolgt, als ich größer wurde", schreibt Dylan Farrow in dem Brief, der am Samstag auf der Website der New York Times veröffentlicht worden war. "Ich war geplagt von Schuldgefühlen, weil ich es zugelassen hatte, dass er in der Nähe anderer kleiner Mädchen war."

Farrow berichtet konkret von einem Übergriff Allens, der sich 1992 auf dem Dachboden des Hause der Familie zugetragen haben soll. Es habe jedoch noch unzählige weitere Vorfälle gegeben: "So lange ich mich erinnern kann, hat mein Vater Dinge mit mir gemacht, die ich nicht gemocht habe", so Farrow. "Diese Dinge sind so oft passiert, so routiniert und so geschickt versteckt vor meiner Mutter, die mich geschützt hätte, wenn sie davon gewusst hätte."

Farrow habe die Golden-Globe-Auszeichnung des Filmemachers zum Anlass genommen, die Anschuldigungen öffentlich zu machen. Die Verehrung Allens habe ihr Leiden zusätzlich verschlimmert.

Allens Management hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion