Wyclef Jean will Fugees-Reunion für Haiti

Wyclef Jean will Fugees-Reunion für Haiti

01.02.2010 > 00:00

Die Fugees sind einer Reunion einen Schritt näher, nachdem Wyclef Jean Pläne seines früheren Bandkollegen Pras unterstützte, zusammenzuarbeiten und Geld für das von einem schweren Erdbeben erschütterte Haiti zu sammeln. Die "Killing Me Softly"-Stars - Jean, Pras und Lauryn Hill - hatten sich 1997 getrennt. Im Jahr 2004 taten sie sich für eine kurze Reunion wieder zusammen. Spannungen in der Band führten dazu, dass das Trio sich 2007 endgültig trennte, aber Pras enthüllte im vergangenen Monat, dass er sich noch mal mit seinen alten Freunden zusammentun würde, um den Opfern des schweren Erdbebens vom 12. Januar zu helfen. Pras gab zu, dass er ein einmaliges Sonderkonzert erwägt, und fügte hinzu: "Das ist der einzige Grund, aus dem ich darüber nachdenken würde, irgendwas auf dieser Ebene zu machen." Jean unterstützt die Idee - und findet, dass die Fugees wieder ins Studio gehen sollten, um eine Charity-Single zu schaffen. Jean: "Alle leisten verschiedene Hilfe und wenn die Zeit richtig ist, die Stimmung richtig ist, sollten die Fugees auf jeden Fall eine Single beitragen, die an (Jeans Charity) Yele Haiti geht. Ich denke, das würde viel Geld sammeln." Das einzige Mitglied, das sich noch nicht zu den Vorschlägen geäußert hat, ist die zurückgezogen lebende Sängerin Hill, die im vergangenen Monat ihre erste öffentliche Show seit fast drei Jahren spielte, als sie einen Überraschungsauftritt beim Ragamuffin-Festival in Neuseeland gab. © WENN

Lieblinge der Redaktion