Yoko Ono schließt Lennon-Museum

Yoko Ono schließt Lennon-Museum

05.02.2010 > 00:00

Yoko Ono wird das Museum schließen, das sie ihrem verstorbenen Ehemann John Lennon in ihrer Heimat Japan widmete. Die Sängerin und Künstlerin eröffnete das John Lennon Museum am Stadtrad Tokios im Jahr 2000, um den 60. Geburtstag des Beatles-Stars zu begehen. Die Ausstellung enthält Lennon-Erinnerungsstücke wie Gitarren, Bühnenkostüme und handschriftliche Lyrics. Ono hat aber entschieden, dass es Zeit ist, dass das Projekt zu einem Ende kommt. Ono in einem Statement: "Nach zehn Jahren hier zieht Johns Geist weiter - zur nächsten Reise nach vorn sehend. Danke für eure Liebe zu dem Museum, was wir dachten, fünf Jahre zu werden, wurden zehn." Das Museum wird seine Türen im September schließen. © WENN

Lieblinge der Redaktion