Yvonne Catterfeld lehnte Hollywood-Rolle ab

Yvonne Catterfeld: Absage an Hollywood

05.06.2013 > 00:00

© Christian Augustin / Getty Images

In letzter Zeit ist es sehr ruhig um Yvonne Catterfeld (33) geworden. Ihr letztes Album floppte und auf dem Bildschirm konnte man das ehemalige Soap-Sternchen auch nicht erspähen.

Erst jetzt meldet sie sich zurück. Mit dem Musikfilm "Nur eine Nacht", in dem die Sängerin eine Tanzlehrerin spielt, wird sie diesen Donnerstag im ZDF zu sehen sein.

Dabei hatte Hollywood bereits nach ihr gerufen. Yvonne bekam eine kleine Nebenrolle in dem Actionfilm "Fast and Furious 6" angeboten, der derzeit die Kinokassen sprengt. Zwei Castings soll die Schauspielerin für sich entschieden haben, dann aber kurz vor Vertragsunterzeichnung abgelehnt haben.

Ihre Begründung: "Als ich den Vertrag und das Drehbuch las, bekam ich ein ganz schlechtes Gefühl. Da habe ich den Mut aufgebracht und Nein gesagt. Ich hätte mich vier Monate komplett dieser Maschinerie unterordnen müssen. Die vertraglichen Konditionen waren völlig daneben. Bis auf den Gang zur Toilette war am Drehort alles geregelt und ich hätte ständig auf Abruf bereitstehen müssen".

Der "Bild" gegenüber erklärt Yvonne Catterfeld, dass sie ihre Entscheidung weiterhin für richtig hält. Zudem konnte sie durch die Absage für Hollywood ein anderes Rollenangebot annehmen. Sie konnte einen kleinen Gastauftritt im neuen Film mit Gérard Depardieu ergattern.

Ob ihre Absage nun karriereförderlich war, oder nicht, wird sich zeigen. Yvonne fühlt sich gut mit dieser Entscheidung und das ist ja die Hauptsache.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion