Zac Efron: Angst vor Sexszene mit John Cusack

Zac Efron: Angst vor Sexszene mit John Cusack

24.09.2012 > 00:00

Zac Efron hatte sich zwar vorgenommen, einen ambitionierten Film zu machen - ein bisschen mulmig war ihm allerdings schon vor "The Paperboy". Der "High School Musical"-Star hatte ein wenig Bedenken, bevor es daran ging, seinen neuen Film "The Paperboy" zu drehen, in dem er an der Seite von Nicole Kidman, John Cusack und Matthew McConnaghy spielt. Gleich am ersten Drehtag der Produktion stand auch schon die erste Sexszene auf dem Drehplan, wie Efron im Interview mit dem "Black Book Magazine" verrät: "Ich wollte ein Projekt, das ein gewisses Risiko birgt. Ich wollte sehen, wie tief der Kaninchenbau ist und wie weit ich mich vorwagen würde. Jedenfalls, am ersten Tag stand gleich diese eine Szene an und Nicole ging gleich aufs Ganze und erklärte 'Ich gebe heute 100 Prozent' und fragte 'Was bist du bereit zu geben?'" Nach dieser Szene, in der Efron in seiner Rolle John Cusacks Charakter beobachten muss, wie dieser - angeturnt durch Nicole Kidman in ihrer Rolle der "Charlotte Bless" - masturbiert, sei ihm jedoch klar gewesen, dass er die richtige Entscheidung getroffen hatte: "Ich hatte niemals zuvor solche Angst. Aber mir wurde klar, dass dieser Film alles ist, was ich mir vorgenommen hatte zu tun", ist sich Efron sicher. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion