Zac Efron dementiert Entlassung seines Managements

Zac Efron dementiert Entlassung seines Managements

10.08.2012 > 00:00

Zac Efron hat sich nicht von seinem Management getrennt - er lässt den Bericht eines amerikanischen Magazins nun dementieren. Der "High School Musical"-Darsteller soll sich einem Bericht des amerikanischen "Star"-Magazins zufolge von seinem Management getrennt haben, nachdem dieses dem Schauspieler ein Feier-Verbot auferlegt hatte. Wie der Star nun durch seinen Sprecher verlauten ließ, handelte es sich bei dem Artikel jedoch um einen ausgedachten Beitrag. "Das stimmt absolut nicht, er ist schon seit Anfang an bei demselben Management", erklärt der Sprecher des Schauspielers der Seite "GossipCop.com" Zuvor hatte das "Star"-Magazin in seinem Bericht behauptet, die Feier-Wut des Schauspielers habe dazu geführt, dass er mit seinem Management aneinandergeraten sei. "Zac ist nach Zigaretten und Bier stinkend bei Meetings aufgekreuzt und sein Team hat sich solche Sorgen gemacht, dass es daraufhin einschreiten wollte", zitierte das Heft einen Insider aus dem Umfeld des Stars. "Aber Zac hat davon Wind bekommen und hat sie zu erst rausgeschmissen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion