Zac Efron wünscht sich einen Dreier...

Zac Efron: In Entzugsklinik wegen Kokain

18.09.2013 > 00:00

© gettyimages

Wer hätte das gedacht...

Zac Efron (25) hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr von seinem "High School Musical"-Image entfernt - zunächst nur beruflich.

Nach den Teenie-Filmen war der 25-Jährige in ernsten Filmen an der Seite von Nicole Kidman oder Matthew McConaughey zu sehen.

Doch auch privat scheint sich einiges geändert zu haben.

Wie jetzt erst herauskam, soll sich Zac Efron vor fünf Monaten in eine Entzugsklinik begeben haben.

Ein Insider verriet "E! News", dass der Schauspieler alkoholabhängig gewesen sei.

"TMZ" berichtet jedoch, dass sich Zac Efron nicht wegen Alkoholsucht, sondern angeblich wegen des Missbrauchs von Kokain in die Klinik einweisen ließ.

Der Kokain-Konsum des 25-Jährigen soll während der Dreharbeiten zu seinem neuen Film "Neighbors" im Mai völlig außer Kontrolle geraten sein.

Angeblich ist er an manchen Tagen gar nicht erst am Set aufgetaucht, erzählte ein Insider.

"Es war ein offenes Geheimnis, dass es mit Kokain zu tun hatte", so die Quelle.

In Las Vegas soll er sogar einen Ausraster im Kokain-Rausch erlebt haben und sein Hotelzimmer komplett verwüstet haben. Der Schaden hatte angeblich einen Wert von 50.000 Dollar.

Auf den Vorwurf angesprochen, sagte Zac Efrons Sprecher lediglich: "Ihr glaubt doch nicht, dass wir das kommentieren werden?"

TAGS:
Lieblinge der Redaktion