Kerner kehrt zum ZDF zurück

ZDF entschuldigt sich für Manipulation bei "Deutschlands Beste!"

12.07.2014 > 00:00

© Krafft Angerer/Getty Images

Peinliche Schummelei bei der ZDF-Show "Deutschlands Beste!". Der Mainzer Sender hat eingeräumt, dass die zuständige Redaktion bewusst Veränderungen an der Rangliste der Prominenten vorgenommen hat, die zuvor durch eine Forsa-Umfrage ermittelt worden waren.

Bestimmte Prominente seien im Ranking "aufgewertet" worden, um sie ins Studio einladen zu können, gab das ZDF jetzt zu. Programmdirektor Norbert Himmler betont jedoch: "Dies geschah ohne Wissen der eingeladenen Gäste."

Der Sender hatte zuvor bereits erklärt, die Redaktion der Show habe "methodisch unsauber" gearbeitet. Laut Medienblogger Stefan Niggemeier und dem NDR-Medienmagazin "ZAPP" war das Publikums-Voting jedoch komplett ignoriert worden.

"Die Veränderungen am Ergebnis der Forsa-Umfragen sind ein grober Verstoß gegen die Programmrichtlinien des ZDF", so Himmler. Es würden daher "arbeitsrechtliche Konsequenzen" geprüft. Der Programmdirektor weiter: "Ich entschuldige mich bei allen Zuschauerinnen und Zuschauern, bei allen, die an Abstimmungen teilgenommen haben, wie auch bei den betroffenen Prominenten."

ZDF-Moderator Claus Kleber hatte nach Bekanntwerden der Manipulation bereits getwittert: "Hier fliegen gerade die Fetzen. ZDF-Ranking-Show DeutschlandsBeste hat manipuliert. Mogelte mich weit vor Klöppel. Idioten! Sorry, Peter!"

TAGS:
Lieblinge der Redaktion