Sechs Kandidaten müssen schon einen Tag früher als erwartet ins Camp

Zicken-Alarm: Fiona Erdmann meckert bereits

11.01.2013 > 00:00

© RTL / Stefan Menne

Es hätte alles so schön sein können. Ein leckeres Dinner auf einer Luxusjacht, eine letzte Nacht in einem weichen Bett und die australische Wildnis in Gedanken noch ganz weit weg. Doch sechs der Dschungel-Kandidaten müssen sich schneller von dieser Vorstellung verabschieden als es ihnen lieb ist. Denn für Olivia, Iris, Claudelle, Fiona, Silva und Helmut geht es schon eine Tag früher als erwartet ins Dschungelcamp.

Entsprechend schockiert zeigen sich die Auserwählten dann auch von dieser eher zweifelhaften Ehre. "Ich dreh' gerade richtig am Rad. Ich habe noch so viel zu tun. Ich kann jetzt nicht gehen. Alles ist noch völlig unorganisiert", motzt Fiona Erdmann und ist beileibe nicht die Einzige, die ihren Unmutsbekundungen freien Lauf lässt. Auch Iris Klein und Olivia Jones zeigten sich alles andere als begeistert und meckern fleißig mit. Beschwichtigende Worte gibt es dann von gänzlich unerwarteter Seite ausgerechnet der bisher vor allem durch rüpelhaftes Verhalten auffällige Helmut Berger nimmt das Ganze nämlich erstaunlich gelassen:." Ich bin froh, dass ich vom Versace weg bin und wir die ersten im Camp sind dann kann ich mir die beste Liege aussuchen", frohlockt der Schauspieler.

Für seine Leidensgenossen dürfte das allerdings nur ein schwacher Trost sein . Schließlich schläft es sich auf einer weichen Matratze doch wesentlich besser als auf einer harten Pritsche im Dschungel ob man sich diese nun selbst ausgesucht hat oder nicht.

Hier geht's zum "Dschungelcamp"-Special 2013.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion