Zombie Boy ist ein gefragter Darsteller in Musikvideos

Zombie Boy: Wer steckt hinter den Tattoos?

12.03.2013 > 00:00

© WENN

Es ist kaum einen Zentimeter an Rick Genests (27) Körper, der nicht tätowiert ist. Sogar Kopf, Augen, Nase, Ohren und Hände sind mit dunkler Tinte verziert.

Doch wer ist eigentlich der Mann, der als lebendes Tattoo-Kunstwerk sein Geld verdient?

Angefangen hat alles im Alter von 16 Jahren mit dem ersten Tattoo: ein Totenkopf.

Nach seinem Abitur war Zombie Boy in der Hausbesetzerszene von Montreal aktiv.

Schon mit 15 wurde ihm ein Hirntumor diagnostiziert mit wenig Aussichten auf Heilung. Doch die Operation glückte. Danach lebte er jedoch auf der Straße, kam erst später in eine Pflegefamilie.

Im Alter von 19 Jahren beschloss Rick Genest sich ein Ganzkörpertattoo mit dem Motiv einer verwesenden Leiche stechen zu lassen. 15.000 Euro hat er dafür schon investiert.

Entdeckt wurde Zombie Boy von Lady Gagas Designer Nicola Formichetti. Der zahlte für Rick 15.000 Euro Kaution, weil der eigentlich nicht aus Kanada ausreisen durfte und buchte ihn für eine Modenschau von Thierry Mugler. Das war 2011 - nachdem ihn Formichetti bei Facebook entdeckt hatte.

Danach war er ein gern gesehener Gast in Musikvideos. Für Lady Gagas "Born This Way", für Lana Del Rey und die polnische Sängerin Honey stand Zombie Boy schon vor der Kamera.

Mit seinen Tattoos steht Zombie Boy natürlich auch im "Guiness Buch der Rekorde". 176 Insekten- und 139 Knochen-Tattoos hat kein anderer auf der Welt.

Lieblinge der Redaktion