13-Jähriger vergewaltigt 12-jährigen Jungen auf dem Weg zur Schule!

13-Jähriger vergewaltigt 12-jährigen Jungen auf dem Weg zur Schule!

28.08.2017 > 11:42

© imago

Es ist einfach nur furchtbar und schwer zu glauben: In England hat ein 13-jähriger Schuljunge einen "kleinen und verwundbaren" 12-Jährigen Jungen im Park vergewaltigt, als er auf dem Weg zur Schule war! Er hielt den Jungen eine halbe Stunde fest, griff ihn an und zwang ihn zum Geschlechtsverkehr. 

Die Tat ereignete sich bereits vergangenen Mai im Roe Green Park in Brent- jetzt wurde der Teenager für schuldig gesprochen! 

 

Der Schüler streitet die Tat ab

Das Opfer ging anschließend zur Schule und vertraute sich einem Lehrer an. Die riefen sofort die Polizei!

Der Täter erzählte seinen Lehrern, dass er mit Freunden im Park war und deswegen eine Stunde zu spät kam.  

Die Polizei nahm eine Beschreibung des Täters auf und verglich sie mit Videomaterial der Schule. Später wurde der Täter von dem 12-Jährigen bei einer Gegenüberstellung identifiziert. Auch eine DNA-Probe seiner Unterwäsche stimmte überein. 

Trotzdem streitet der 13-Jährige die Tat ab.  

 

Der 13-Jährige wurde schuldig gesprochen

Jetzt wurde der Junge der Vergewaltigung eines Kindes unter 13 Jahren schuldig gesprochen. Richter Mark Jabbitt erklärt: "Der Angeklagte ist unfähig die Tat vor sich oder seiner Familie zuzugeben, aber die Beweise sind erschütternd!" Und weiter: "Ich bin überzeugt davon, dass ihm bewusst war, dass sein Opfer unter 13 war und er sich ihn speziell ausgesucht hat, weil er klein und verwundbar war."

Im Oktober fällt das Urteil.

 
Lieblinge der Redaktion