14-Jährige nimmt Handy mit in die Badewanne - jetzt ist sie tot!

Was für ein furchtbares Unglück! Ein 14-jähriges Mädchen aus Texas starb an einem Stromschlag, der Teenager nahm sein Handy mit in die Badewanne.

Das Gerät am Ladekabel angeschlossen und fiel dem Mädchen in die mit Wasser gefüllte Badewanne. Madison Coe wollte eigentlich nur im Haus ihres Vaters ein Bad nehmen, jetzt ist sie tot. Die Familie der Verstorbenen möchte nun andere Eltern warnen, damit so etwas nicht mehr passiert. Die Familie vom  Madison Coe ist sich nämlich sicher, dass jedem so ein Unfall passieren kann.

Die Familie warnt vor Handynutzung im Badezimmer

Die Großmutter der verstorbenen Madison, die nur 14 Jahre alt wurde warnt dem  TV-Sender „KCBD“ gegenüber: „An ihrer Hand war ein Brandfleck. Es war sehr eindeutig, was passiert ist. Dies ist solch eine Tragödie, die nicht noch einmal vorkommen darf. Und wir wollen das Bewusstsein dafür stärken, das Handy im Badezimmer nicht zu benutzen, wenn es an die Steckdose angeschlossen ist und lädt. Wir müssen unseren Kindern beibringen, dass Strom und Wasser nicht zusammengehören.“

Zudem sammelt die Familie  aus New Mexico Spenden für die Beisetzung von Madison Coe, 7260 Dollar kamen bereits schon zusammen. 25 000 Dollar sollen es werden.