intouch wird geladen...

22 Stunden Wehen & Kaiserschnitt: So hart war die Geburt für Isabell Horn

"Am Ende kam alles anders als gedacht"

22 Stunden Wehen und Kaiserschnitt: So hart war die Geburt für Isabell Horn
Isabelll Horn hatte eine schwere Geburt Foto: Facebook / Isabell Horn

- mit diesen offenen Worten zu ihrem Geburtsbericht überrascht Isabell Horn jetzt ihre Fans!

Vor wenigen Wochen wurde die ehemalige GZSZ-Schauspielerin zum ersten Mal Mutter und genießt seitdem mit Freund Jens ihr neues Elternglück.

In einem Video auf YouTube äußerte sich die frischgebackene Mama jetzt erstmals über ihre Geburtserfahrungen und gestand - es war alles andere als leicht.

Denn obwohl sich Isabell Horn eine natürliche Entbindung ohne Betäubung gewünscht hatte, kam am Ende alles anders:

"Ich hab mir wahnsinnig doll eine natürliche Geburt gewünscht, ohne Schmerzmittel", erklärt die hübsche Schauspielerin auf ihrem YouTube-Kanal

"Ich hatte dann aber alles bekommen, was man bekommen kann, ich war am Tropf mit irgendwelchen Schmerzmitteln, ich hatte die PDA, ich hatte alles, weil sich das wirklich so hingezogen hat."

Nach einem Tag voller schmerzhafter Wehen folgte schließlich die Entscheidung:

"22 Stunden lag ich da in den Wehen, und es ging einfach nicht voran - und deswegen gab es leider, leider, einen Kaiserschnitt."

Obwohl sich Isabell anfangs nicht mit dem Gedanken an einen Kaiserschnitt anfreunden konnte, ist sie im Nachhinein froh:

"Ich wollte das auf gar keinen Fall, einen Kaiserschnitt, aber egal, weil der Kleinen gehts super, ich bin auch wieder so langsam auf dem Damm und es war die genau richtige Entscheidung von den Ärzten."

Den Plan von einer natürlichen Geburt scheint Isabell Horn jedoch auch noch nicht aufgegeben zu haben:

"Vielleicht wird's ja beim zweiten Kind eine natürliche Geburt, falls es ein zweites Kind gibt...", lacht die Schauspielerin.

Es scheint, als würde neuer Nachwuchs so schnell noch kein Thema in der glücklichen kleinen Familie sein.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.