Matt Roberts ist tot

3 Doors Down: Gitarrist Matt Roberts stirbt mit 38 Jahren.

22.08.2016 > 09:30

© getty

Wie sein Vater Vater Darell Roberts berichtet, verstarb sein Sohn Matt Roberts über Nacht in einem Hotel Zimmer. Derweil wird von einer versehentlichen Überdosis von rezeptpflichtigen Medikamenten ausgegangen.

Am Abend zuvor waren Vater und Sohn noch bei einem Charity-Konzert, wo Matt gespielt hatte. Am nächsten Morgen wurde Vater Darell er von der Polizei geweckt, die ihm die schreckliche Nachricht überbrachte.

 

Im Jahr 2000 wurde Matt mit der Band 3 Doors Down und dem Hit "Kryptonite" zum Rockstar. Zwar konnten sie an ihren Mainstream-Erfolg nicht in der Form anknüpfen, spielten jedoch weiter weltweit große Konzerte.

2012 verließ er die Band allerdings wegen gesundheitlicher Probleme. Sein Vater verriet, dass er an einer Angststörung litt und zeitweise schwer abhängig von angstlösenden Medikamenten war.

 

TAGS:

Elegante Wintermode auf otto.de entdecken

Lieblinge der Redaktion