35 Knochenbrüche: Pflegevater misshandelt Baby

InTouch Redaktion
Der Pflegevater war mit der Situation überfordert
Foto: iStock

Ein Pflegevater aus Indianapolis hat zugegeben, ein zwei Monate altes Baby schwer verletzt zu haben. Der Missbrauch wurde aufgedeckt, als die Mutter des 26-Jährigen verdächtige Wunden an einem Bein des Säuglings bemerkte.

Sie brachte das Baby sofort zum Arzt. Bei den Untersuchungen fanden die Mediziner heraus, dass das Kind 35 gebrochene Knochen hatte. Außerdem hatte es unzählige Prellungen und Verletzungen am Körper.

Kyle R. gab den Ermittlern gegenüber an, dass er frustriert gewesen sei. Das Baby sei ihm zu quengelig gewesen, weshalb er es verletzte. Seine Frau will derweil nichts von den Verletzungen gewusst haben, da sie den ganzen Tag arbeitete. Das Ehepaar bot seine Dienste als Pflegeeltern schon einige Zeit lang an und hat sogar selbst drei Kinder adoptiert.

Seit Bekanntwerden des Vorfalls sitzt Kyle R. im Gefängnis.