50 Shades of Grey: Dakota Johnson beschwert sich über langweilige Sex-Szenen

Dakota Johnson Fifty Shades of Grey Sex-Szenen
Sie dreht viele Stunden am Stück Sex-Szenen Foto: Gettyimages

Dakota Johnson wird derzeit von vielen Frauen beneidet. Die Hauptdarstellerin der „Fifty Shades of Grey-Filme darf nicht nur die erotischen Phantasien aus der erfolgreichen Buchvorlage vor der Kamera ausleben, sondern spielt die heißen Liebesszenen auch noch an der Seite von Hottie Jamie Dornan!

Dakota Johnson Fifty Shades of Grey Sex-Szenen
Die beiden drehen viele Stunden am Tag gemeinsame Sex-Szenen Foto: Gettyimages

Doch offenbar ist ihre Rolle als Sexgespielin Anastasia Steele alles andere als beneidenswert! Im Gespräch mit dem „Interview“-Magazin erklärte die Schauspielerin nämlich, dass ihr Job eher ermüdend als erotisch ist. „Es ist nicht sehr angenehm. Wir haben ja nicht wirklich Sex", so Dakota Johnson, „aber ich drehe seit sieben Stunden Sex-Szenen. Das ist nicht… komfortabel. Es ist ziemlich langweilig.“

Was im Film „Fifty Shades of Grey“ wie die unbändige Lust zweier Liebenden aussieht, ist in Wirklichkeit natürlich harte Arbeit. Und dass insbesondere die Sex-Szenen mit diversen exotischen Positionen für Dakota Johnson oft ungemütlich sind, ist durchaus nachvollziehbar. Doch das ansprechende Ergebnis und die Begeisterung der Fans sollten die 26-Jährige ausreichend motivieren. Und die Vorfreude auf den zweiten Teil, der im Februar 2017 erscheinen soll, ist unter Buch- und Kinofans bereits jetzt enorm groß.