ABBA: Zum ersten Mal seit 8 Jahren wieder vereint

Sie könnten mit einem Reunion-Konzert einen geschichtsträchtigen Moment erschaffen. Denn schon die Tatsache, dass sich nun Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad, Björn Ulvaeus und Benny Andersson in einem Raum befanden, sorgt bei den Fans schon für Schnappatmung.

ABBA-Reunion
Foto: Facebook / ABBA

Bei der Eröffnung eines Restaurants trafen die vier Kultschweden von ABBA zum ersten Mal seit acht Jahren wieder öffentlich aufeinander. Björn war es, der wieder alle zusammengebracht hat. Vom ABBA-Musical "Mamma Mia" inspiriert, eröffnete Björn in Stockholm, die griechische Taverne "Tyrol".

Die Fans sind außer sich vor Freude und würden diese Zusammenkunft 33 Jahre nach der Auflösung der Band gerne als gutes Omen deuten. Benny stellte zügig klar, dass man ABBA auch künftig nicht musizierend auf der Bühne sehen würde. "Wir sind zum Feiern hier", beendete Björn das Gespräch darüber.

Die ehemaligen Bandmitglieder kamen und gingen getrennt. Ein gemeinsames Foto wurde den Fotografen nicht gestattet. Lediglich ein eigenes gemeinschaftliches Bild, das sie selbst auf Facebook zeigten, wurde gemacht.

Seit ihrer Auflösung 1983 haben sie nie wieder zusammen Musik gemacht. Im Gegensatz zu vielen anderen Kultbands, die immer wieder Comebacks und Reunions gefeiert haben, blieben die Schweden bis heute konsequent.