Adel Tawil: Harte Vorwürfe vom Schwiegervater!

In der deutschen Promiszene galten Jasmin (32) und Adel (36) Tawil lange als eines der absoluten Vorzeigepärchen. Immerhin waren die beiden nicht nur 13 Jahre lang liiert, sondern schafften es in der ganzen Zeit auch, ihre Beziehung vor allzu privaten Schlagzeilen zu schützen sogar die Trennung im vergangenen Jahr verlief zunächst ohne großes Aufsehen.

Adel und Jasmin haben sich im letzten Jahr getrennt
Adel und Jasmin haben sich im letzten Jahr getrennt Foto: WENN.com

Seit diesem Wochenende sieht die Situation auf einmal allerdings ganz anders aus. Die offenbar noch immer zutiefst verletzte Jasmin schießt nun nämlich öffentlich gegen ihren Ex und seine neue Freundin harte Vorwürfe und tränenüberströmte Selfies inklusive.

Kein Wunder also, dass auch Jasmins Papa Michael Weber (54) längst etwas von dem Drama um seine Tochter mitbekommen hat und das, obwohl die beiden seit einiger Zeit keinen Kontakt mehr miteinander haben.

"Jasmin tut mir wirklich leid. Ich habe meine Tochter noch nie so unglücklich gesehen. Es bedrückt mich sehr, dass es ihr so schlecht geht", verkündet der 54-Jährige nun gegenüber der "Bild"-Zeitung und beteuert, Jasmins Partnerwahl von Anfang an skeptisch gegenüber gestanden zu haben: "Ich wusste, dass Adel nicht gut für meine Tochter ist. Als Vater spürt man so etwas. Ich habe Jasmin immer vor ihm gewarnt, aber sie war vor Liebe blind. Natürlich war ich gegen eine Hochzeit, was mir Jasmin übel nahm."