Courtney Elizabeth Krebs Gehirntumor YouTube

Gehirntumor: Ein Fehler hätte Youtuberin Courtney Elizabeth das Leben kosten können

04.07.2017 > 08:43

© Instagram/courtelizz1

Ein Albtraum: Als bei YouTuberin Courtney Elizabeth ein Gehirntumor entdeckt wurde, gaben die Ärzte zunächst Entwarnung - er sei gutartig. Später stellte sich jedoch heraus: Es ist Krebs.

Mit ernster Miene erzählt die Beauty-YouTuberin, die unter dem Namen Courtlizz1 bekannt ist, vor der Kamera von der Schreckens-Nachricht: "Die Ärzte haben immer gesagt, dass ich keinen Krebs habe und mir keine Sorgen machen muss. Und plötzlich fiel ihnen ihr Fehler auf. Jetzt ist es doch Krebs. Könnt ihr euch vorstellen, wie schrecklich das ist?", fragt sie ihre mehr als 130.000 Abonnenten.

Obwohl Courtney Elizabeth sich zu Beginn des Videos vorgenommen hatte nicht zu weinen, schießen ihr die Tränen in die Augen, als sie über ihre schlimme Krankheit spricht. Der fehler der Ärzte hätte sie schließlich das Leben kosten können. "Ich habe jeden Tag geweint, seitdem ich es weiß. Es ist der Horror." Sonst erklärt die Beauty-YouTuberin ihren Fans in ihren Videos, wie sie sich richtig schminken. Jetzt sitzt sie komplett ohne Make-up und aschfahl vor der Kamera. "Das ist mir gerade alles egal", sagt sie.

Val Kilmer soll an Halskrebs erkrankt sein

"Batman"-Star Val Kilmer: Krebs-Schock!

 

Courtney Elizabeth hat gute Chancen auf Heilung

Dennoch:  Die YouTuberin hatte Glück im Unglück: Obwohl sie angenommen hatte, der Tumor sei gutartig, ließ sie ihn vorsorglich entfernen. Eine gefährliche Operation bei der sie die ganze Zeit über wach bleiben musste und sogar ihr Sehvermögen hätte verlieren können. Doch alles läuft glatt. Jetzt kommen laut Courtney Elizabeth noch sechs Wochen Chemo- und Strahlentherapie. Danach sollte der Krebs besiegt sein.

Das Leben der Beauty-YouTuberin wird sich dennoch komplett ändern: Mindestens ein Jahr lang muss sie nach der Behandlung noch einmal im Monat zur Nachuntersuchung beim Arzt. Erst, wenn sie fünf Jahre lang keinen Rückfall hat, gilt sie offiziell als geheilt.

 

 

TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion