intouch wird geladen...

Ärzteversagen! Für gesund empfunden starb sie drei Monate nach ihrer Hochzeit

Sie waren gerade mal drei Monate verheiratet. Dann war der junge Mann Witwer.

Ärzteversagen! Für gesund empfunden starb sie drei Monate nach ihrer Hochzeit
Ärzteversagen! Für gesund empfunden starb sie drei Monate nach ihrer Hochzeit iStock

Seine Ehefrau starb nur drei Monate nach ihrer Hochzeit. Die Ärzte empfunden die 29-Jährige für gesund. Sie machten dabei einen fatalen Fehler. Der Witwer kündigte nun seinen Job und ließ sein altes Leben hinter sich. Um Abschied zu nehmen, bereist er jetzt die Strecke ihrer eigentlichen Hochzeitreise und verstreut die Aschen seiner toten Frau.

Die 29-Jährige hatte bereits 2013 Hautkrebs

Die junge Amerikanerin litt bereits 2013 unter schwarzem Hautkrebs. Nachdem sie den Kampf gegen den Krebs gewonnen hatte, ließ sie sich vier Mal jährlich untersuchen. Sie hatte permanente Angst, dass die tödliche Krankheit zurückkehrt. Einen Monat vor ihrer Hochzeit brach die 29-Jährige erneut zusammen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Ärzte erkannten den erneuten Krebsausbruch nicht

Die Ärzte waren sich sicher: Ihr Zusammenbruch war stressbesingt. Das der Krebs zu diesem Zeitpunkt bereits ihre Lunge, dass Gehirn und ihre Knochen befallen hatte, erkannten sie nicht. Nur drei Monate nach der Hochzeit starb die 29-Jährige an der tödlichen Krankheit. Wie ihr Mann gegenüber "Metro" berichtet, habe er sie bis zu ihrem letzten Atemzug begleitet. So sagt er: "Ich habe gesehen, wie sie ihren letzten Atemzug genommen hat. Das willst du nie erleben müssen, es ist wirklich grausam." Um sich von seiner Frau zu verabschieden, bereist der junge Amerikaner nun die Strecke ihrer eigentlichen Hochzeitsreise. Dabei verstreut er die Asche seiner verstorbenen Frau.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';