Aggro-Rapper Ali droht der "Supertalent"-Jury

Bei „Das Supertalent“ drohte am Samstag die Situation zu eskalieren! Denn Kandidat Ali Mustafa hat der Jury von „Das Supertalent“ gedroht – und musste letztendlich sogar von der Bühne geführt werden.

Aggro-Rapper Ali droht der "Supertalent"-Jury
Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Der Aggro-Rapper trotzt nur so von Selbstbewusstsein. „Ich will später meine eigene Wachsfigur bei Madame Tussauds, eine Hollywoodkarriere, Profi-Boxer oder Fußballer werden. Beides geht ja nicht“, erklärt Ali.

Der Kandidat ist sofort aufgefallen – allerdings weniger wegen seinem musikalischen Talent. Der „Supertalent“-Jury hat er Prügel angedroht: „Wenn die buzzern, schlage ich die zusammen. Dann sehen die, wie gut ich boxen kann.“

Mit seinem Rap kann er bei der Jury nicht punkten – alle drei Juroren drücken den Buzzer. „Das ist nichts! Das braucht kein Mensch“, erklärte Dieter Bohlen. Nach dem Jury-Urteil hat er die Bühne verlassen – doch er kommt wieder!

Er will unbedingt eine zweite Chance, doch diese hat er von der Jury nicht bekommen. Als er nicht von der Bühne gehen wollte, musste ein Bodyguard eingreifen und ihn nach draußen begleiten. Das wird wohl nichts mit der großen Karriere…