Akte X: 3 Gründe für und 3 Gründe gegen die neue Staffel

Akte X ist zurück! Und heute Abend startet es auch auf seinem alten Stammplatz um 21:10 Uhr am Montag auf ProSieben.

Akte X - Neue Staffel
Foto: FOX

Die deutschen Fans sind aufgeregt und wie üblich hin und her gerissen, ob sie sich auf dieses Comeback freuen sollen, oder es doch eher fürchten sollten.

Hier die drei Top-Vorfreuden und die drei größten Befürchtungen:

 

Furcht

1. Mulder und Scully sind getrennt. Das gab es so noch nie bei Akte X. Stets war es der unerfüllte Fan-Liebestraum, dass aus dem ungleichen Ermittler-Duo endlich ein Paar wird. Nun sind sie definitiv getrennt und das offenbar schon seit Jahren.

2. Es hat eine regelrechte Neubesetzung hinter den Kulissen stattgefunden. Während wir vor der Kamera mit David Duchovny und Gillian Anderson die wichtigsten Gesichter dabei haben, sieht es bei den Autoren und den Regisseuren ganz anders aus. Die meisten Macher, die die Serie in den 90er Jahren groß machten, sind heute nicht mehr dabei. Ob die Neuen es schaffen, die mysteriöse Stimmung der alten Folgen wieder aufleben zu lassen?

3. Brauchen wir das Comeback wirklich? Anders als manche Hit-Serien, die mit einem großen Knall endeten, lieft "Akte X" langsam aus. Nach dem Ende der Serie kamen noch einige mittelmäßig erfolgreiche "Akte X"-Filme. Da stellt sich schon die Frage, ob die Luft bei der Mystery-Serie einfach raus ist und man es lieber nicht noch verschlimmern sollte.

 

Freude

1. Mulder und Scully sind zurück! Und Gillian Anderson und David Duchovny zeigen uns, wie sehr sie selbst sich über diese Rückkehr freuen. Mit Herzblut spielen sie ihre Kultrollen und stecken die Zuschauer durch ihre Spielfreude regelrecht an.

2. Mulder und Scully sind getrennt. Häh? Hatten wir das nicht schon? Natürlich bricht das ein wenig mit dem, was wir bislang über das Duo wussten. Aber es hat auch seine Vorteile. Wir können so jetzt wieder darauf hoffen und von neuem die langsamen Annährungen der beiden miterleben. Es ist eine weitere Facette in der Beziehung der beiden, die ziemlich spannend werden könnte.

3. Unbeantwortete Fragen werden endlich beantwortet. Zugegeben, "Akte X" hat die manchmal etwas anstrengende Tradition, für jedes gelöste Mysterium zwei neue Fragen aufzuwerfen, aber trotzdem brennen uns einige Fragen schon seit Jahren unter den Fingernägeln.