„Aktenzeichen XY...ungelöst“ sucht Vergewaltiger: Er verging sich bereits an drei Mädchen!

„Aktenzeichen XY...ungelöst“ sucht Vergewaltiger: Er verging sich bereits an drei Mädchen!

26.04.2017 > 10:02

© Polizei

„Aktenzeichen XY...ungelöst“ benötigt erneut dringend die Hilfe aller. Die Polizei ist auf der Suche nach einem brutalen und skrupellosen Vergewaltiger, an drei Mädchen hat sich der Triebtäter bereits vergangen. Nun braucht die Polizei Hilfe bei ihrer Suche und darum stellt das ZDF die Geschichte am Mittwochabend um 20:15 Uhr in „Aktenzeichen XY...ungelöst“ vor.

Bereits 2014  schlug der Täter das erste Mal zu. Er lockte eine damals Fünfjährige in der Nähe von Oberhausen in einen Keller und vergewaltigte das hilflose Mädchen. Im Juni 2016 schlug er erneut zu, diesmal lockte er zwei Schwestern im Alter von fünf und sieben Jahren in den Keller, um sie zu missbrauchen.

 

Die Polizei erhofft sich Hilfe durch "Aktenzeichen XY...ungelöst"

Solche Fälle gehen natürlich auch an „Aktenzeichen XY...ungelöst“-Moderator Rudi Cerne nicht spurlos vorbei. „Bild“ gegenüber erklärt er: „Mir gehen Fälle mit Kindern sehr nahe, immerhin bin ich auch Vater einer Tochter. Alleine die Vorstellung, dass fünf- und siebenjährige Mädchen von einem Mann missbraucht werden, ist ganz schrecklich.“ Rudi Cerne hofft, mit Ausstrahlung der Sendung den Verbrecher dingfest zu machen. Das sind die Hinweise, die es zusätzlich zu dem Phantombild bislang gibt: „Es ist gut möglich, dass er Handwerker ist. Er kam immer freitagnachmittags, trug eine blaue Latzhose und ein schwarzes T-Shirt. Fest steht außerdem, dass der Mann einen Bezug zu beiden Tatorten hat.“

Auch dieser Fall erschütterte Deutschland:

 

 

TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion