Alarmstufe Rot: Wetterdienste warnen vor Mega-Sturm

Der goldene Herbst verabschiedet sich endgültig: Am Dienstag droht der erste schwere Herbststurm in Deutschland!

Hitze ist endgültig vorbei: Jetzt kommt die Kälte-Welle!
Foto: iStock

Der Oktober startete sehr warm und vor allem sonnig - damit ist jetzt endgültig Schluss! Denn es drohen nicht nur heftige Niederschläge, sondern auch der erste Sturm. Die Höchstwerte liegen am Dienstag bei gerade mal noch 16 Grad. Grund für das wechselhafte Wetter ist ein Tiefdruckgebiet, was Deutschland erreicht. "Es beeinflusst vor allem die Nordosthälfte mit Regen und Sturm und erreicht bis zum Abend die Alpen", heißt es auf der Internetseite vom Deutschen Wetterdienst (DWD). 

 

Der DWD hat außerdem eine Unwetterwarnung herausgegeben und warnt bis Mittwochnacht vor heftigen Sturmböen. "Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 km/h (18m/s, 35kn, Bft 8) und 80 km/h (22m/s, 44kn, Bft 9) anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf", heißt es auf der Website vom DWD. 

 

Hochwasser in Hamburg und Bremen

Der Wetterdienst warnt auch vor möglichen Gefahren. "Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände", schreiben die Meteorologen. In den vergangenen Monaten hat es zu wenig geregnet - nun droht sogar das erste Hochwasser in Hamburg in Bremen. An der Nordseeküste muss man außerdem mit einer Sturmflut rechnen.