Schwangere Alena Gerber: Sie wehr sich gegen Babybauch-Kritiker

Alena Gerber flucht über Mini-Krieg unter Schwangeren

26.07.2017 > 08:56

© Instagram / Alena Gerber

Alena Gerber flucht über Mini-Krieg unter Schwangeren - Sie selbst bezeichnet sich als "schwangerer als schwanger und kurz vorm Platzen". Doch mit anderen, die in der gleichen Situation stecken hat sie so ihre Probleme. In einem langen Beitrag bei Instagram lässt sie sich über die ewigen Schwangerschaftsvergleiche aus und das könnte nicht jedem schmecken.

Selbst im Vergleich zur schlanken Melanie Müller wirkt Alena Gerber noch sehr dünn

Alena Gerber: "Ich bin zu dünn!"

"Vergleiche nerven, sie sind regelrecht ungesund! Kennt Ihr den Schwangeren-Minikrieg?", fragt sie ihre Leser. Sie erklärt, dass diese Kindervergleiche in Kitas, bei denen die Fortschritte des eigenen Kindes gelobt, hervorgehoben und mit denen der anderen verglichen werden, auch eine Vorstufe haben. Denn in der Schwangerschaft sei es ganz ähnlich.  

 

Alena Gerber hat Erfahrung mit Intoleranz und Vergleichen

Man traue sich schon gar nicht zu sagen, wenn es einem gut gehe, weil das direkt mit absoluten Äußerungen wie "Frauen, die sagen, eine Schwangerschaft sei schön, lügen", einhergehe. "Täte es unserer Gesellschaft nicht zur Abwechslung mal gut, in erster Linie überhaupt ein bisschen toleranter zu sein und Unterschiede von Mensch zu Mensch zu akzeptieren", klagt das schwangere Model. Alena Gerber weiß, wovon sie sprecht, denn abgesehen von unangebrachten Kommentaren zur Größe ihres Babybauchs, musste sie sich schon häufig harsche Kritik an ihrer sehr schmalen Figur anhören. 

 
TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion