Alfred Biolek: Auch sein Adoptivsohn ist kürzlich verstorben!

Alfred Biolek ist tot. Der Entertainer verstarb im Alter von 87 Jahren. Er selbst musste in diesem Jahr einen schweren Schicksalsschlag verkraften: Sein Adoptivsohn ist im April gestorben.

Alfred Biolek
Foto: IMAGO / Revierfoto

Der Entertainer sei friedlich eingeschlafen, wie sein Adoptivsohn Scott Biolek-Ritchie der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Seit längerer Zeit war der TV-Star gesundheitlich angeschlagen. Zuletzt konnte er wohl auch nicht mehr kochen, was seine absolute Leidenschaft war,

"Mit Alfred Biolek verlieren wir ein Allroundtalent des deutschen Fernsehens. Er war nicht nur ein begnadeter Talkmaster, sondern auch Ideengeber, Entdecker, Förderer und äußerst kreativ. Sein Interesse galt den Menschen, der Kunst, Kultur und der anspruchsvollen Unterhaltung", teilt WDR-Intendant Tom Buhrow mit.

Keith Biolek-Austin verstarb im April

Alfred Biolek selbst musste erst in diesem Jahr einen schweren Schicksalsschlag verkraften, als sein Adoptivsohn Keith Biolek-Austin verstarb. "Wir hatten eine sehr enge Verbindung, bis Keith zurück nach Amerika gezogen ist. Trotz allem Abstand sind wir tief gerührt", sagte der Fernseh-Star laut der "Bild". Sein weiterer Adoptivsohn Scott war bis zuletzt an seiner Seite und bestätigte nun auch die traurige Todesnachricht. Und auch in der Öffentlichkeit hat er seinen berühmten Adoptivvater immer wieder begleitet.

2021 sind weitere Stars von uns gegangen - mehr dazu erfährst du hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.