Allegra Curtis: Bettelarm und obdachlos! Sie ist völlig am Ende!

Im März 2017 starb Christine Kaufmann an Leukämie. Allegra Curtis kämpft seit dem Tod ihrer Mutter mit Depressionen, Trauer und anderen Dämonen.

Allegra Curtis ist nicht aufzufinden
Allegra Curtis ist nicht aufzufinden Foto: WENN.com

Doch ihre Lage scheint sogar noch ernster zu sein, als bisher angenommen. „Im Prinzip ist Allegra obdachlos“, verrät eine besorgte Freundin. Ende 2017 musste die 51-Jährige mit ihrem Sohn Raphael aus der Wohnung ihrer Mutter ausziehen. Seither ist sie nicht mehr zu erreichen und niemand weiß, wo sie ist.

Allegra Curtis soll Geldsorgen haben

„Ein Glück, dass die Kaufmann-Tochter endlich ausgezogen ist“, sagt der Hausverwalter. „Wir hatten mit ihr mehr als Probleme“. Seit dem Tod Kaufmanns soll ihre Tochter keine Miete mehr gezahlt haben. Der Verwalter sah sich dazu gezwungen, rechtliche Schritte einzuleiten.

Nun wird vermutet, dass Allegra Curtis wieder in Amerika ist. „Sie und ihr Sohn sind ja amerikanische Staatsbürger“, erklärt ihre Freundin weiter. „Beide bekommen in Deutschland nicht einmal Hartz IV.“

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.