intouch wird geladen...

In aller Freundschaft: Schlimmer Autounfall mit Folgen

Bei „In aller Freundschaft“ herrscht Weihnachtsstimmung – diese wird dann jedoch getrübt. Denn ein Autounfall hat schlimme Folgen.

In aller Freundschaft: Schlimmer Autounfall mit Folgen
In aller Freundschaft: Schlimmer Autounfall mit Folgen Foto: MDR/Saxonia Media/Kiss

Julian Kessler wurde vor kurzem wegen eines Autounfalls in der Sachsenklinik behandelt. Eigentlich schien er glimpflich davongekommen zu sein, doch nun hat er erneut einen Aussetzer.

Julian schwebt in Lebensgefahr

Der Blick auf die CT-Bilder offenbart eine Gefäßmissbildung im Gehirn, die epileptische Anfälle verursacht und lebensgefährlich werden kann. Julian muss umgehend operiert werden. Lea Peters will übernehmen. Doch offenbar quälen Julian Schuldgefühle. In den Unfall war schließlich auch Leas Freund Jenne verwickelt.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Rund um das Gefühlschaos von Lea herrscht vorweihnachtlicher Hochbetrieb. Roland Heilmann bekommt von einem dankbaren Patienten eine lebende Gans geschenkt. Auguste soll als Festmahl auf den Tisch. Das bringt den Klinikleiter in Gewissensnöte. Auch Sarah Marquardts Vorweihnachtsstimmung droht ruiniert zu werden. Sie glaubt, ein super Schnäppchen gemacht zu haben: Weihnachtsmänner zum Billigstpreis! Als sie die Kiste öffnet, verschlägt es ihr die Sprache: Osterhasen statt Weihnachtsmänner! Jetzt ist Sarahs Kreativität gefragt. „In aller Freundschaft“ läuft heute um 21 Uhr in der ARD.