Alles fake: So hübsch ist die falsche Angelina Jolie wirklich

An ihr ist wirklich noch weniger echt, als alle bisher angenommen haben. Sahar Zabar, die im Netz als vermeintlich operiertes Möchtegern-Angelina-Jolie-Double zum Hit wurde, ist eigentlich ganz hübsch.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Verwandlung war nur ein Photoshop-Fake!

Im Interview mit der "Sputnik News" verriet sie jetzt, dass sie ihr Alter-Ego am Computer kreiert hat: "Über die Zeit postete ich Fotos, bei denen ich mein Gesicht immer lustiger gestaltete, es ist eine Form der Selbstdarstellung", sagt Sahar Zabar. "Meine Fans wissen, dass es nicht mein echtes Gesicht ist."

Anstatt eingefallen und leichenähnlich, sieht das nämlich voll und vor allem gesund und hübsch aus. Und das zeigte sie jetzt auch dem Rest der Welt. Auf ihrem Instagram-Profil postete sich die 19-Jährige gemeinsam mit der Photoshop-Angelina-Jolie. Natürlich entstand auch dieses Bild mit Photoshop...

Die Fake-Angelina-Jolie gab an, 50 Schönheits-OPs gehabt zu haben

Mit ihren Bildbearbeitungskünsten hat der Teenager eine regelrechte Welle der Empörung verursacht. Medien berichteten weltweit über die einst so hübsche junge Frau, die mehr als 50 Schönheits-Operationen hatte, um auszusehen wie Angelina Jolie, wie Sahar Zabar selbst angab.

Auch ihre Diät, bei der sie sich angeblich auf nur 40 Kilo runterhungerte, war nur Fake. "Ich amüsiere mich sehr, denn es ist nicht mein Ziel, wie jemand anderes auszusehen."

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.